Montag, 15. März 2010

Liebe SPD

Woran merkt man das Wahlen in Deutschland, speziell in NRW, stattfinden? Genau, die Parteien holen zur großen Märchenstunde aus und erzählen uns ganz tolle Sachen.

Im Besonderen legt die SPD gerade mal wieder ein Zahn zu und erzählt uns von mehr Arbeitslosengeld, Abschaffung der Hartz-IV-Vermögensprüfung und höheren Mindestlohn. So wie im Spiegel nachzulesen ist, möchte Parteichef Sigmar Gabriel damit verprellte Wähler zurückgewinnen.

Wenn es nicht so traurig wäre, könnte ich mich vor lauter Lachen nicht mehr halten. Leider ist es traurig und liebe SPD ihr wart es, die uns verraten habt. Vielleicht schaut bzw. hört euch einmal die Worte von Volker Pispers an, der euren Mist auf den Punkt bringt. Allerdings habe ich meine Zweifel, das es hilft.

 

Kommentare:

  1. Bravo - Trifft den Nagel genau auf den Kopf.

    Gruß,
    Matthias

    AntwortenLöschen
  2. Manni-Mac mei' Gutster :-)

    Man kann sich nur verraten lassen, wenn man sich vertreten läßt...

    Vielleicht doch mal jeder(!) mit anderen zusammen für sich selbst eintreten?
    Mein' ja mal bloß so. ;-)

    Parteien sind doch nur noch Arbeitsbeschaffungs-... nein, nicht einmal mehr das, es sind Einkommen-Beschaffungsmaschinen für die 'Etablierten' in ihnen.
    Gleiches gilt leider auch für Gewerkschaften)

    Grüß'le - dat Tali

    AntwortenLöschen
  3. @Tali:

    Von der Truppe lasse ich mich auch nicht mehr vertreten. Mittlerweile ist es ja immer schwieriger sein Kreuz zu machen, denn die Frage ist schlicht wo? Ich weiß es nicht mehr...

    AntwortenLöschen
  4. "Mittlerweile ist es ja immer schwieriger sein Kreuz zu machen, denn die Frage ist schlicht wo?"

    Hi, Mac - die Entscheidung kann Dir niemand abnehmen, auch nicht die, ob Du überhaupt noch ein Kreuz in einem Feld auf dem Wahlzettel machst...

    Für mich war 'Wählen gehen' einmal erste Bürger-Pflicht, aber ich bin ja kein 'Bürger', ich bin hier nur 'Einwohner' ;-)

    ...und je deutlicher man das die Menschen hier spüren läßt, desto leichter fällt mir die Konsequenz, daß sie meinen Beitrag zur Parteienfinanzierung nicht bekommen.

    Du könntest jetzt noch Dein Kreuz bei 'Die Linke' machen - aber Vorsicht - sollte sie jemals wirkliche Entscheidungen treffen können, wegen eines Wahlerfolgs, wird sie dann Dich genauso 'anschmieren'.
    Sie ist 'nur' das, was die SPD einmal war und wird deshalb genau den gleichen Weg gehen.

    Wie sagte schon Tucholsky: "Wenn Wahlen etwas ändern würden, wären sie verboten."

    Grüß'le - dat Tali

    AntwortenLöschen
  5. Ich hab' mal was wirklich Gutes aus den Weiten des WWW:

    Die Welt als ewige Weltverschwörung

    Bei "Feynsinn" aufgegabelt, hat dort ein Poster namens @Peinhard eingestellt...

    AntwortenLöschen